AXICON VERIFIER 2.1.0 Neuerungen

Axicon Linear Barcode-Prüfsoftware Neu in Version 2.1.0 von Verifier.EXE (02. Oktober 2017)   Verbesserungen:  

 

Neuer Windows Installer und Einführung eines neuen Versionsnummernschemas. Fehlerbehebungsversionen werden nun die dritte Nummer der Version erhöhen und die zweite Version wird freigegeben. Der Softwaretitel ist jetzt überall „Axicon Linear Verifier“. Dieses Installationsprogramm deinstalliert jede installierte ältere Version.

 

Verifier.exe erkennt nun, ob Plugins im Windows VirtualStore von älteren Versionen installiert wurden. Es entfernt sie, wenn es sich um Duplikate von Plugins handelt, die unter <Programme> installiert sind. Andernfalls wird ein Warndialog angezeigt. Es prüft auch auf das Vorhandensein von corecode.ini in VirtualStore.

 

Der Algorithmus für die Berechnung der ISO-Klassifikation und neuen Fehlerberechnungen nach ISO / IEC 15416: 2016 ist implementiert jedoch standardmäßig in dieser Version deaktiviert. Es wird in einer bevorstehenden Version aktiviert werden; 2.1.0 kann gespeicherte Scan-Dateien von dieser zukünftigen Version laden, aber ältere (2.0) Versionen werden sich weigern, Scan-Dateien zu laden, die mit aktivierter fraktionaler Sortierung erstellt wurden.

 

Neu installierte Plugins sind standardmäßig deaktiviert (außer AICheck, ISBN, JobRef und UPC der Standardinstallation): Nach der Installation von Plugins müssen Sie diese auf der Registerkarte Setup-Dialog Plugins aktivieren.

 

Nachschlage-Plugin: verarbeitet mehrere übereinstimmende Ergebnisse besser und ermöglicht die Auswahl einer Spalte, nach der die Ergebnisse sortiert werden. Ermöglicht die Auswahl von SQL-Dialekt. Beschreibung jetzt konfigurierbar.

 

Eine native Windows-Version von Repgen.exe (mit dem Namen RepgenW.exe) wurde hinzugefügt, um zu verhindern, dass das Konsolenfenster bei der Ausführung durch eine andere Anwendung aufblinkt. Für die CSV-Speicherung, die benutzerdefinierten Berichte und den Stapelmodus wird sie von Verifier.exe verwendet.

 

USB 2-Treiber aktualisiert.

 

AICheck enthält die neuen Anwendungsbezeichner 416, 7020 – 7023 und 8112 und aktualisiert das Format von AI 425 auf variable Länge.

 

Fehlerbehebung:   Lesungen, deren Kalibrierungsdatum vor dem Kalibrierungsdatum liegt, werden als nicht kalibriert gemeldet.

Werkskalibrierdaten von USB 1-Lesegeräten, die in der Zukunft zu sein scheinen, werden als ungültig behandelt und ignoriert.

 

Lange Zeilen im Kalibrierungsprotokoll (z. B. ein sehr langer Benutzername) werden beim Kalibrieren nicht abgeschnitten.

Die sekundäre Zusatzdatenanzeige für das HIBC-Plugin wird jetzt beim Scannen eines HIBC-Codes ohne Sekundärdaten korrekt gelöscht.

 

Die ScanDB-Plugin-Ergebnisse sind unvollständig, wenn UserData konfiguriert ist, aber keine UserData-Ergebnisse vorhanden sind.

Fix hängen in ScanDB beim Laden einer Scan-Datei fehl.

 

Behebung eines Fehlers, der bei einigen Code 128-Barcodes eine nicht optimale Packung melden könnte.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Posted in Allgemein and tagged .